.

Ihr wollt über umtüten berichten?

Hier findet ihr alles was ihr braucht!

Ihr wollt über umtüten berichten?

Dann findet ihr hier alles was ihr braucht!

HINTER DEN KULISSEN

Was & wer steckt hinter den Tüüten?

Was & wer steckt hinter den Tüüten?

ZERO WASTE: Unsere Tüüten machen den Alltag einfach müllfrei.

Wir möchten für möglichst viele Situationen im Alltag eine nachhaltige Mehrweg-Alternative anbieten. Unsere Tüüten sind designt für den Einkauf beim Bäcker, im Supermarkt, für unterwegs oder im Büro.

Sie sind robust, praktisch und aus natürlichen Materialien! Damit auch typische to-go Produkte sicher (& tropfsicher!) nach Hause kommen, haben unsere Tüüten ein Inlay aus pflanzlicher Stärke. Das hält lange frisch und ist einfach auszuwischen.

ZERO WASTE: Unsere Tüüten machen den Alltag einfach müllfrei.

Wir möchten für möglichst viele Situationen im Alltag eine nachhaltige Mehrweg-Alternative anbieten. Unsere Tüüten sind designt für den Einkauf beim Bäcker, im Supermarkt, für unterwegs oder im Büro.

Sie sind robust, praktisch und aus natürlichen Materialien! Damit auch typische to-go Produkte sicher (& tropfsicher!) nach Hause kommen, haben unsere Tüüten ein Inlay aus pflanzlicher Stärke. Das hält lange frisch und ist einfach auszuwischen.

VOM UNIPROJEKT ZUM IMPACT-STARTUP: So fing alles an.

Vor 5 Jahren, zu Beginn unseres Masterstudiums (für Umweltmanagement & Nachhaltigkeitswissenschaften), war Einweg unser ständiger Begleiter und „zero waste“ noch nicht präsent. Uns - Anja und Christina - nervte der ständige Müllkonsum, doch fehlten uns Tools, um den zu reduzieren und andere mitzureißen.

Wir starteten ein lokales, studentisches Umweltprojekt in Kiel. 2 Jahre gingen wir unserem „Hobby“ neben der Uni nach und brachten uns alles selbst bei: Produktentwicklung, Marketing, Vertrieb und Buchhaltung. Wir starteten bei null und hatten Lust, die Welt zu verändern. 5 Jahre später sind wir zu einem kleinen Impact-Unternehmen geworden mit über 400 Verkaufsstellen, über 5.000 Followern und einem 4-köpfigen Team aus Leidenschaft für Nachhaltigkeit, Design und Umdenken.

VOM UNIPROJEKT ZUM IMPACT-STARTUP: So fing alles an.

Vor 5 Jahren, zu Beginn unseres Masterstudiums (für Umweltmanagement & Nachhaltigkeitswissenschaften), war Einweg unser ständiger Begleiter und „zero waste“ noch nicht präsent. Uns - Anja und Christina - nervte der ständige Müllkonsum, doch fehlten uns Tools, um den zu reduzieren und andere mitzureißen.

Wir starteten ein lokales, studentisches Umweltprojekt in Kiel. 2 Jahre gingen wir unserem „Hobby“ neben der Uni nach und brachten uns alles selbst bei: Produktentwicklung, Marketing, Vertrieb und Buchhaltung. Wir starteten bei null und hatten Lust, die Welt zu verändern. 5 Jahre später sind wir zu einem kleinen Impact-Unternehmen geworden mit über 400 Verkaufsstellen, über 5.000 Followern und einem 4-köpfigen Team aus Leidenschaft für Nachhaltigkeit, Design und Umdenken.

TRANSPARENTE LIEFERKETTE: vom Spinngarn bis zur fertigen Tüüt.

Spinnen, weben, färben, drucken und nähen – alles im Umkreis von 100 km im Münsterland bei Produzent*innen, die ökologisch & sozial arbeiten und ihr Handwerk in Perfektion (und mit viel Liebe) ausführen. Denn wir lieben das alte Handwerk.

Unsere Kordeln werden in einer Flechterei (auch NRW) gefertigt, die Tüüten werden händisch genäht und händisch mit Siebdruck veredelt. Die Baumwollfasern stammen aus Tansania und werden dort fair angebaut. Die pflanzliche Stärke beziehen wir aus Ungarn.

TRANSPARENTE LIEFERKETTE: vom Spinngarn bis zur fertigen Tüüt.

Spinnen, weben, färben, drucken und nähen – alles im Umkreis von 100 km im Münsterland bei Produzent*innen, die ökologisch & sozial arbeiten und ihr Handwerk in Perfektion (und mit viel Liebe) ausführen. Denn wir lieben das alte Handwerk.

Unsere Kordeln werden in einer Flechterei (auch NRW) gefertigt, die Tüüten werden händisch genäht und händisch mit Siebdruck veredelt. Die Baumwollfasern stammen aus Tansania und werden dort fair angebaut. Die pflanzliche Stärke beziehen wir aus Ungarn.

NACHHALTIGE PRODUKTION: Wenn Mehrweg, dann nachhaltig.

Für jedes Element unserer Tüüten suchen wir die ökologischsten, praktischsten und hochwertigsten Alternativen. Und davon gibt es eine ganze Reihe: Unsere Bio-Baumwolle - für die Stoffe und Kordeln - wird in Tansania regenbewässert angebaut. Die Stoffe bestehen neben der Baumwolle aus recycelten Jeans. Wir färben und drucken nur mit ökologischen Farben.

Das pflanzliche Inlay kommt ganz ohne Plastik aus und der Mais dafür wird gentechnikfrei angebaut. Und im Gegensatz zu fast allen Textilien heutzutage besteht unser Nähgarn aus Baumwolle und nicht aus Polyester. 

NACHHALTIGE PRODUKTION: Wenn Mehrweg, dann nachhaltig.

Für jedes Element unserer Tüüten suchen wir die ökologischsten, praktischsten und hochwertigsten Alternativen. Und davon gibt es eine ganze Reihe: Unsere Bio-Baumwolle - für die Stoffe und Kordeln - wird in Tansania regenbewässert angebaut. Die Stoffe bestehen neben der Baumwolle aus recycelten Jeans. Wir färben und drucken nur mit ökologischen Farben.

Das pflanzliche Inlay kommt ganz ohne Plastik aus und der Mais dafür wird gentechnikfrei angebaut. Und im Gegensatz zu fast allen Textilien heutzutage besteht unser Nähgarn aus Baumwolle und nicht aus Polyester. 

BILDUNGSPROJEKTE & WORKSHOPS: Wir machen Lust auf Umdenken.

Wir wollen neben den Produkten auch unser Wissen teilen. Das hatte bei uns schon immer höchste Priorität. Deshalb lieben wir jedes einzelne neue Projekte von uns: Schul-Workshops zum Thema zero waste, Motivations-Seminare für mehr Nachhaltigkeit im Unternehmen oder Impulsvorträge über suffizientes Wirtschaften.

2020 haben wir über drei Monate eine interaktive Nachhaltigkeitsausstellung in Kiel entwickelt das „sustanability adventure“. 

BILDUNGSPROJEKTE & WORKSHOPS: Wir machen Lust auf Umdenken.

Wir wollen neben den Produkten auch unser Wissen teilen. Das hatte bei uns schon immer höchste Priorität. Deshalb lieben wir jedes einzelne neue Projekte von uns: Schul-Workshops zum Thema zero waste, Motivations-Seminare für mehr Nachhaltigkeit im Unternehmen oder Impulsvorträge über suffizientes Wirtschaften.

2020 haben wir über drei Monate eine interaktive Nachhaltigkeitsausstellung in Kiel entwickelt das „sustanability adventure“. 

ZUSAMMENARBEIT IM TEAM: Wohlfühlen geht auch im Büro.

Dafür bestimmen wir in unserem kleinen Team wie, wann und woran wir arbeiten möchten – Woche für Woche. Gewaltfreie Kommunikation, Diskussionen über Nachhaltigkeit und selbstbestimmtes Arbeiten begegnen uns täglich und machen für uns die Arbeit bei umtüten aus. Wir haben uns dazu entschieden, organisch zu wachsen und noch immer viel selbst zu machen (vor allem Handwerkliches – um nicht nur vor dem Computer zu sitzen).

Zum Wohlfühlen brauchen wir genauso vertrauensvolle Beziehungen zu unseren Lieferant*innen und Kund*innen. Durch sie schätzen wir unsere Arbeit jeden Tag ein bisschen mehr!

ZUSAMMENARBEIT IM TEAM: Wohlfühlen geht auch im Büro.

Dafür bestimmen wir in unserem kleinen Team wie, wann und woran wir arbeiten möchten – Woche für Woche. Gewaltfreie Kommunikation, Diskussionen über Nachhaltigkeit und selbstbestimmtes Arbeiten begegnen uns täglich und machen für uns die Arbeit bei umtüten aus. Wir haben uns dazu entschieden, organisch zu wachsen und noch immer viel selbst zu machen (vor allem Handwerkliches – um nicht nur vor dem Computer zu sitzen).

Zum Wohlfühlen brauchen wir genauso vertrauensvolle Beziehungen zu unseren Lieferant*innen und Kund*innen. Durch sie schätzen wir unsere Arbeit jeden Tag ein bisschen mehr!

Habt ihr noch Fragen? Christina plaudert gern aus dem Nähkästchen!

Direkt kontaktieren